Frauenbund: Vortrag: die "5 Säulen der Gesundheit" nach Sebastian Kneipp am 24.09.2019

Der Kath. Frauenbund hatte Frau Monika Ermer, Kursleiterin für Pflanzenheilkunde, in den Saal des Seniorenheimes eingeladen.
In ihrem Vortrag stellte die Referentin die » Fünf Säulen der Gesundheit« nach Sebastian Kneipp vor. Diese sind Heilpflanzen, Ernährung, Wasser, Bewegung und Lebensordnung.
Sebastian Kneipp wurde 1821 in Stephansried bei Ottobeuren geboren. 1846 erkrankte Kneipp an Tuberkulose und konnte sich aufgrund von kurzen Bädern in kaltem Wasser und Bewegung selbst heilen. Nach einigen Jahren beendete er sein Studium und wurde Priester. Sebastian Kneipp erwarb sich große Erkenntnisse über die Heilkraft des Wassers, kurierte erstmals Patienten erfolgreich und wurde als »Wasserdoktor« und »Cholera-Kaplan« bezeichnet. Im Jahre 1855 kam Sebastian Kneipp nach Wörishofen, wo er über 40 Jahre als Pfarrer wirkte, Bücher schrieb, viele Kranke mit der Kraft des Wassers heilte und die Wirkung der Pflanzen erforschte. 1897 verstarb Pfarrer Kneipp mit 76 Jahren in Wörishofen.
Monika Ermer erklärte den Zuhörerinnen die positiven Eigenschaften des Knie-, Arm- und Gesichtsgusses und empfahl eine ballaststoffreiche Ernährung mit viel Gemüse und wenig Fleisch. Auch sei es wichtig, genügend Bewegung in den Alltag, wie Schwimmen, Radfahren und Wandern eínzubauen. Jeder sollte für seine seelische Ausgeglichenheit in Form von Ruhepausen und Entspannung sorgen. Anhand von verschiedenen Kräutern stellte die Kursleiterin deren Verwendung und Heilwirkung den Frauenbund-Frauen vor.
Am Ende des interessanten Vortrages bedankte sich Monika Völkl vom Kath. Frauenbund mit einem Blumenstrauß bei Frau Ermer.

Bild und Text: Gaby Narozny
30. September 2019